Walk & Talk – Austausch unter den Patientenorganisationen als Ziel

Im Zeichen chronischer Krankheiten veranstaltet AbbVie Schweiz jährlich einen Anlass für Patientenorganisationen und deren Mitglieder mit Fokus auf Bewegung (Walk) und Austausch (Talk).

Für Menschen mit chronischen Erkrankungen sind Patientenorganisationen von besonderer Bedeutung. Patientenorganisationen bieten ihnen konkrete Unterstützung, geben die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Hilfe zur Selbsthilfe. Am Walk & Talk haben Patientenorganisationen und deren Mitglieder eine Plattform, um über Ihre Tätigkeiten und Bedürfnisse zu informieren, für den gegenseitigen Austausch und für das gemütliche Zusammensein. Mit über 30 freiwilligen Helfern von AbbVie leistet der Walk & Talk einen Beitrag zur nachhaltigen Veränderung im Leben von chronisch Erkrankten.

Trotz chronischer Krankheit dabei sein – ein Programm für alle

Die geladenen Gäste dürfen den Kanton Zug auf drei verschiedenen Routen erkunden. Bei einer Wanderung oder auf einer Schifffahrt in der Region pflegen die Teilnehmenden den gegenseitigen Austausch und verstärken ihr Netzwerk. Spannende Diskussionen im Plenum, musikalische Unterhaltung und ein gemeinsames Abendessen vor der schönen Seekulisse runden den Anlass jeweils ab. Persönlichkeiten aus regionaler Politik und Gesellschaft fehlen auch nicht.

 «Wenn ich nach draussen in die Natur gehe, den Wind, Regen oder die Sonnenstrahlen spüre, tritt die Krankheit in den Hintergrund.» Adéla, Betroffene Morbus Crohn

«Ich muss mich wegen Acne Inversa nicht verstecken und treffe mich gerne regelmässig mit Freunden.» Marcel, Betroffener Acne Inversa

«Ich verreise so oft wie möglich und erkunde trotz Einschränkungen neue Welten.» Elsbeth, Betroffene Lupus Erythematodes