Partnerschaften

Wir sind überzeugt, dass die Wirkung eines Produkts über das reine Arzneimittel hinausgeht. Deshalb steht der Patient im Zentrum all unserer Arbeit. Wir agieren verantwortungsbewusst und engagieren uns aktiv in der Gemeinschaft, in der wir leben und arbeiten.

Als zukunftsorientiertes Unternehmen sucht AbbVie den Austausch und die Zusammenarbeit mit allen Vertretern des Gesundheitssystems, die unsere Ziele teilen. 

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen: Deshalb setzt AbbVie Schweiz auf Partnerschaften mit Patienten-Organisationen.

Zusammenarbeit mit Patienten-Organisationen

Betroffene, deren Angehörige und Freunde brauchen vielfältige Unterstützung beim Umgang mit schweren und chronischen Erkrankungen. AbbVie arbeitet in der Schweiz und weltweit eng mit Patienten-Organisationen zusammen. Damit wollen wir betroffenen Menschen helfen, ihre Krankheit zu verstehen und mit ihr umzugehen.

Unterstützung nach klaren Regeln

Die Zusammenarbeit mit Patienten- und Hilfsorganisationen ist bei AbbVie Schweiz einheitlich geregelt:

  • Wir fördern Patienten-Organisationen mit organisatorischer Unterstützung und Finanzmitteln.
  • Wir helfen Betroffenen sowie deren Angehörigen und Freunden bei Aufklärungsaktivitäten.
  • Wir unterstützen Patienten-Organisationen bei Veranstaltungen und Aktionen.

AbbVie arbeitet unter anderem mit folgenden Patientenorganisationen zusammen.       

Anerkannte Branchenrichtlinien

Pharmakodex und Pharmak-Kooperations-Kodex: Pharmakodex - Verhaltenskodex der pharmazeutischen Industrie in der Schweiz vom 04. Dezember 2003, revidiert am 06. September 2013

Pharma-Kooperations-Kodex-Verhaltenskodex der pharmazeutischen Industrie in der Schweiz über die Zusammenarbeit mit Fachkreisen und Patientenorganisationen vom 06. September 2013. Eine Übersicht der Zuwendungen finden sie hier: